Dienstag, 14. Juli 2015

Bikini-Oberteile ...

Die tollen Sommertemperaturen laden ja ein alle möglichen Bademöglichkeiten in und rund um Wien auszuprobieren. Ob der Klassiker Gänsehäufel oder (für mich neu) die Seeschlacht, zum Baden braucht man Badezeug. Meine Bikinis haben schon ein paar Jährchen auf dem Buckel und als Nunu vor kurzem eine Firma mit uns geteilt hat, die Bikinis fair produzieren, war ich erst Freuer und Flamme. Nur leider lässt sich der Preis derzeit nicht mit meinem Urlaubsbudget vereinbaren, also habe ich beschlossen selbst welche zu nähen.

Letztes Jahr hatte ich ja ein ähnliches Projekt: für die Nachbarin sollte es ein Badeanzug werden. Im Endeffekt war ich damals erstaunt wie gut der Badeanzugstoff zu verarbeiten war. Um auf Nummer sicher zu gehen habe ich 0,5m schwarzen Badelycra erstanden und mich erst einmal an ein klassisches Triangel-Bikini-Oberteil gewagt.

Triangle Bikini | DiY | freinaht.blogspot.com
Ein kleiner Fehler war die Innenseite mit Wirkfutter zu verstürzen, somit nimmt man dem Lycra die Elastizität. Ist Gott sei Dank bei diesem Schnitt nicht wirklich ein Problem, für die zweite Variante habe ich mich dann gegen Wirkfutter entschieden.

Sporty Bikini | DiY | freinaht.blogspot.com
Als Vorlage habe ich mir für die zweite Version einen Sport-BH genommen und den Schnitt abgezeichnet - eine ähnliche Anleitung gibt´s hier.

Mit dem Ergebnis bin ich recht zufrieden. Ein paar Kleinigkeiten könnte man noch ändern z.B. wäre ein etwas engerer Bund in einer Kontrastfarbe ganz praktisch und weil sich das Material sehr dehnt, könnte man es eventuell noch ein wenig enger machen. Aber für den heuerigen Sommer bin ich mit Bikinioberteilen versorgt. 

Sporty Bikini | DiY | freinaht.blogspot.com

Und weil ich noch immer genug vom Stoff habe, versuche ich mich die Tage noch an einer Hose, damit ich nicht unten ohne dastehe ;-)

Kommentare:

  1. Unten Ohne wäre mal eine interessante Variante... das kommt bei manchen Badegästen bestimm gut an :-D .. bin bespannt wie es weiter geht
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja ich glaube da würde ich einige irritierte Blicke ernten ;-)

      Löschen
  2. seeschlacht kannte ich noch gar nicht! coole teile hast du da gezaubert - ein unterteil wäre vielleicht wirklich noch praktisch;-)
    lg andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seeschlacht war nett (vor allem weil an dem Tag dort Highland Games stattgefunden haben).
      Am Unterteil tüftel ich gerade!

      Löschen
  3. Hallo,
    ich bin gerade per Zufall über deinen Blog gestolpert.
    Eine tolle Idee, die du hier hast! Das muss ich gleich mal meiner Frau sagen. Die probiert gerne solche Dinge aus!

    AntwortenLöschen
  4. Das sin dja direkt zwei tolle Oberteile! Das erste ist richtig hübsch geworden - wobei das zweite bei etwas sportlicherem Schwimmen sicherlich praktischer ist. Zumindest bist du jetzt sicher erstmal gut ausgestattet!

    Übrigens würde dein Projekt sehr gut zum KreaKränzchen passen - kennst du das schon?
    Schau doch mal hier vorbei: http://kaffeeliebelei.de/2015/06/kreakraenzchen-6-midsommar/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, nein die Linkparty kannte ich noch nicht - werd mich gleich einmal einreihen!

      Löschen
  5. Sehr schick!! Ich habe auch schon mal überlegt mich dran zu versuchen, aber dann doch nicht getraut.
    Liebe Grüße Maira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Trau dich ruhig - der Stoff ist gut zu verarbeiten, wenn man einmal die richtige Einstellung an der Maschine gefunden hat (der Stich muss super elastisch sein)

      Löschen
  6. Oh, die sind ja wirklich beide sehr großartig geworden! Da ich gestern beschlossen habe, dass ich einen schwarzen Triangelbikini brauche, bin ich vermutlich auch einfach vorbelastet. :D
    Wenn du schreibst, die Verarbeitung sei gar nicht so grausig, wie ich angenommen hätte, dann trau ich mich vielleicht auch mal.
    LG, Sabrina

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin begeistert von deinem Blog! Mir war nicht mal klar, dass man sich Bikinis selbst nähen kann ;) Mach weiter so!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Hinterlasst mir doch eine kurze Nachricht, würde mich sehr freuen....

Know us

Contact us

Name

E-Mail *

Nachricht *